Meta

Um was geht's

Neben Reiseberichten und Geschichten über Satzzeichen gibt es hier einen Blog.

Einfach lesen und in den Wahnsinn eintauchen.

Geschichte und Figuren sind frei erfunden.

Ich arbeite in einer großen Werbeagentur, die von einem mächtigen Bösewicht geleitet wird. Für meine Kollegin Umme und mich ist er nur der dunkle Lord. Umme ist meine Alliierte im Kampf gegen das Böse, das in Form des Lords in täglichen Telefonkonferenzen schreckliche Pläne mit seinen fiesen Verbündeten an den anderen Standorten schmiedet. Während Lala, die Gehilfin des Lords, uns das Leben zusätzlich schwer macht…

Um mich eines Tages selbständig machen zu können, habe ich in Südamerika einen Ameisenbären zum Auswandern überredet – und den weltweit ersten Ameisenbärverleih aufgebaut.
AgenturLord & Friends = Werbeagentur

Lord = Geschäftsführer

Lala = Beraterin

Kalle = Ameisenbär

Ich = Texter

Umme = Grafikerin

6 comments to Um was geht’s

  • Michael Lawatsch

    Hi,

    hab direkt nach einem Ameisenbärenverleih gesucht und gefunden. Wir wohnen in Berlin und würden gerne einen Ameisenbären mit unseren Gartemitbewohnern füttern :-)
    Aber wie kommt man an ein solches Tier?

    Ich hatte schon überlegt im Berliner Zoo anzurufen :-)

    Wie lange braucht eigentlich ein Ameisenbär bis er 300qm Garten Ameisenfrei bekommen hat?

    Viele Grüße aus Berlin,
    Michael

  • admin

    hallo michael,

    der bedarf an ameisenbären wächst, das ist deutlich zu spüren. gerade im zuge der bio-revolution ist ein ameisenbär fraglos die ökologisch beste lösung. das hier ist natürlich nur eine blog-geschichte über einen ameisenbärverleih ;-)

    bei 300 qm garten kommt es neben der anzahl und größe der ameisenvölker auf die beschaffenheit der bauten, den eigengeschmack der berliner ameisen sowie den hunger des ameisenbären an. 30.000 bis 40.000 ameisen frisst ein ameisenbär am tag in freier wildbahn.
    kalle würde je nach genannten faktoren schon einige tage brauchen, um euren garten ameisenfrei zu bekommen, schätze ich.
    klingt nach einem tollen job!

    danke für das interesse, ich hoffe, ihr bekommt das ameisenproblem in den griff!
    ich kann nur anbieten, kalle im blog mal nach berlin fahren zu lassen ;-)

    viele grüße aus dem süden

  • mary

    schade das in letzter zeit so wenig neue einträge kommen. wäre schön mal wieder mehr von kalle und dem lord lesen zu können

  • admin

    stimmt, danke für den anstoß ;-) in kürze gehts weiter!

  • j

    mehr, mehr, mehr. MEHR!

  • admin

    huch.
    ok, ok, ok. OK!