Meta

Kaum erwähnenswerte Wunde

18. November
Die Wunde an meiner Hand, die mir der Reißverschluss meiner eigenen Jacke mit seinen furchtbaren Zähnen zugefügt hat, ist eigentlich nicht der Rede wert. Würde ich nicht im Treppenhaus für eine Wohnungsbesichtigung anstehen, mit nur 80 anderen Leuten. Und würde da nicht diese Kleinfamilie mit Hund hinter mir stehen, auf den mein blutiger Kratzer eine magische Anziehungskraft auszuüben scheint. In jedem unbeobachteten Moment schleckt er mir die Hand ab. Immer wenn ich ihn dann zur Rede stellen will, schaut er weg.

Auf dem Selbstauskunftsbogen für den Vermieter kann ich dafür die Frage „Besitzen Sie einen Hund?“ im Gegensatz zur Kleinfamilie hinter mir getrost mit Nein beantworten. Mein Nichthund Kalle liegt derweil testweise in der Badewanne.

2 comments to Kaum erwähnenswerte Wunde