Meta

5th GSC in Toronto, 8. bis 12. Dezember

11. Dezember
Monatelang haben die Spammer mich zugeballert. Die letzte Welle befasste sich mit meiner unausgewogenen Ernährung, die Titel der E-Mails trafen mich meistens mitten ins Mark: „Zu fett?“, „Schweine sind dick!“ und „Wiegen Sie eine Tonne?“. Die Welle davor versuchte mich mit vermeintlichen Behörden-E-Mails zu ködern: „Strafsache 42467“ oder „Vorladung zum Gerichtstermin“.

Doch seit vier Tagen [...]

Büroleiden

3. Dezember
Ich beschwere mich beim Lord, dass ich furchtbar verspannt bin, und verlange einen ergonomischen Schreibtischstuhl. Pustekuchen! Stattdessen schickt er Lala zum Massieren vorbei. Die lässt sich die Chance nicht entgehen, mir endlich wieder Leid zuzufügen. Als sie nach gefühlten vier Büffelherden auf meinem Rücken und Nacken wieder von mir ablässt und lächelnd „Tschaui“ sagt, [...]

Der erste Schnee

27. November
Kalle schaut aus dem Fenster und jubelt: Schnee! Noch vor dem Frühstück rennt er mit Handschuhen raus zu Rosinante. Sie sammeln allen Schnee ein, den sie kriegen können. Auch die angrenzenden Gärten räumen sie wieder grün. Aus den Fenstern schauen die Nachbarskinder enttäuscht auf die wieder schneefreie Wiese. Und in der Mitte steht nun [...]

Das öffentliche Kaleidoskop

23. November
In der Mittagspause wundert sich Umme über einen älteren Mann, der eine ganze Weile in einen Altglascontainer guckt. Dann kommt noch eine Flaschensammlerin mit Plastiktüte dazu und schaut in den zweiten Container. Ich erkläre Umme, dass es sich um öffentliche Kaleidoskope handelt. Die Scherben der eingeworfenen Flaschen, vor allem die der falsch eingeworfenen in [...]

Ein Ameisenbär entfaltet seine Persönlichkeit

2. November
Lebensinhalt eines Ameisenbären ist das Fressen von Ameisen. Kalle, der die westliche Zivilisation inzwischen voll angenommen und gestern Chips mampfend „Wer wird Millionär?“ geschaut hat, strebt nun nach mehr, nach Selbstverwirklichung. Also probiert er es heute mit Meditation. Nach zwei Stunden kommt er furchtbar gestresst wieder nach Hause. “Was habt ihr denn da gemacht?” [...]

Fehldiagnose

15. Oktober
Eigentlich hatte ich eine oberflächliche Untersuchung erwartet, so etwas wie „Wie fühlense sich? Wie lange schon? Nehmense das hier dreimal täglich.“ Nun soll ich aber meinen Pulli ausziehen, sagt die Ärztin. Wenn ich krank bin, ziehe ich immer die alten oder hässlichen T-Shirts an, weil es eh wurscht ist und sie dann endlich mal [...]

Auf dem Oktoberfest

3. Oktober
Der Security schüttelt den Kopf. Trotz zünftiger Lederhose wird Kalle auch der Zugang zu diesem Wiesn-Zelt verwehrt. Um diese Uhrzeit platzen die mobilen Biertempel bereits aus allen Nähten. Mein kleiner ameisenfressender Freund ist untröstlich. Betrübt bleibt er mit dem Autoscooterauto in der Ecke stehen, während ich wild lachend Kinder und Rentner mit voller Wucht [...]

Der Fotografiekurs

25. September
Nach der grauen Theorie machen wir uns auf zum Bahnhof, um dort unser neu erworbenes Wissen anzuwenden. Eineinhalb Stunden haben wir dafür Zeit. Nach einer Stunde wildester Knipserei auf den Bahnsteigen gehe ich in einen ICE und fotografiere dort weiter, fokussiere und zoome, bis mir schwindlig wird. Blankes Entsetzen erfasst mich, als sich [...]

Kein perfekter Tag

18. September
Gerade als ich überlege, ob ich statt zu kochen lieber eine Tüte Chips öffne, kommt ein Sofortauftrag für den Ameisenbärverleih herein: Ameisen im Ehebett. Mein guter alter Drahtesel Rosinante äst noch friedlich im Hinterhofgarten, als ich ihr den Sattel überwerfe. Und los geht’s. Kalle sitzt im Bayern-Trikot hinten im Kinderanhänger. Mit Volldampf rasen wir [...]

Bye-bye Urlaub

14. September
Mit dem ganzen Schwung meines dreiwöchigen Sommerurlaubs laufe ich gut gelaunt in der Agentur ein. Und komme damit so gut an wie ein Witzverkäufer auf einem Begräbnis. Furchtbar mies gelaunt zeigt der Lord auf einen Papierstapel von einem halben Meter Höhe mit den Worten: „Du kannst jeden einzelnen Urlaubstag nachholen!“ Mit heuchlerisch freundlichem Lächeln [...]

Klaus ist raus

20. August
Das war zu viel. Praktikant Klaus hat mit sofortiger Wirkung gekündigt und verabschiedet sich von allen. Der Lord zeigt seine fabelhaften Führungsqualitäten und gibt ihm seinen unverhohlenen Ärger mit auf den Weg: „Diese Tür bleibt für dich für immer geschlossen.“ Klaus erwidert seine warmen Abschiedsworte: „Selbst wenn ich den Schlüssel hätte, würde ich ihn [...]

Und dann fauchte der Drache

18. August
Wir sitzen im MiMi zusammen, im Mittwochsmeeting. Während der Lord jubelt, was für einen tollen Großauftrag er an Land gezogen hat, und Lala ihm augenaufschlagend Applaus klatscht, zähle ich die Salzkörner auf meiner Brezel. Der Lord fordert uns auf, für diesen neuen Großkunden auch mal mehr zu geben als sonst. Also an die normalen [...]

Vertreibung aus dem Paradies

15. August
In den letzten Tagen haben nach und nach die Fruchtfliegen die Lufthoheit in meiner Küche übernommen. Die ersten Spähfliegen ignoriere ich noch, dann erschlage ich sie vereinzelt. Später erheben sich ganze Drosophila-Geschwader in die Küchenlüfte, sobald ich in die Nähe des Mülleimers komme. Als sich dann am Frühstückstisch vor meinen Augen Sturzkampffruchtfliegen in freiem [...]

Ende einer Entführung

7. August
Der Spuk ist vorbei. Umme hustet und niest nicht mehr. Nachdem die Erkältung mit ihrem ewigen Rumgeschleime immer nerviger wurde, hatte Umme die Nase gestrichen voll und setzte die Erkältung kurzerhand in einem Taschentuch im Wald aus.

Das wichtigste Ziel, nämlich die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf den Befreiungskampf der Atemwege zu lenken, sei erreicht. [...]

Politische Diskussion

3. August
Die Polizei sucht fieberhaft nach der verschleppten Erkältung, während Umme in der Agentur sitzt und einen Prospekt designt. Ich bringe ihr eine Hustensaftschorle und argumentiere auf sie ein. Beide Seiten, die Erkältung und die Atemwege, haben berechtigte Interessen, die man sorgfältig gegeneinander abwägen muss, sage ich. Gewalt kann doch keine Lösung sein! Umme schaut [...]

In den Schlagzeilen

31. Juli
Die verschleppte Erkältung auf allen Kanälen! Jetzt hat Umme die öffentliche Aufmerksamkeit, die sie wollte. Die Presse berichtet auf den Titelseiten über den Fall und druckt die Forderungen der Entführer ab:

- Allgemeine Befreiung der Atemwege
- Ende der Diskussion um Nasenlaufzeitverlängerungen
- Uneingeschränkter Schutz der Privatsphäre in Rachenräumen und Nasennebenhöhlen
- Weltweites Verbot der Anreicherung von schnupfenfähigem [...]

Erkältung verschleppt!

29. Juli
Umme hustet und niest. Mit nasalierter Stimme offenbart sie mir, dass sie eine Erkältung verschleppt hat. Ich bin erschüttert – Umme eine Kidnapperin! Sie sagt, sie wolle damit für die Freiheit der Atemwege kämpfen und die Bürger auf die zunehmende Verschleimung der Gesellschaft hinweisen. Erpresstes Lösegeld würde an die sie unterstützende Kleinguerilla-Organisation „Kommando überwachungsfreie [...]

Verhärtete Fronten

26. Juli
Als ich von einem faszinierend sinnfreien Meeting zurück zu meinem Schreibtisch gehe, sehe ich Umme vor Wut kochen. „Die Putzfrau hat mich schon wieder gedisst“, brodelt sie. Von allen Arbeitsplätzen räumt die Reinigungskraft nämlich Gläser und Geschirr weg, nur von ihrem nicht mehr. Und ihren Mülleimer leert sie auch nicht. Und der mieft inzwischen [...]

Die Natur als Vorbild

22. Juli
Kalle, der Ameisenbär, schaut mir neugierig beim Staubsaugen zu. Wie ich voller Energie über den Teppich gleite, mit den Händen Kleiderhaufen wegschiebe, allerlei Kleinkram vom Boden aufsammle und mit dem Rohr in Ecken stöbere. Beinahe wie er auf Nahrungssuche im Dschungel. Als ich fertig bin, untersucht er den Staubsauger ganz genau. Alles wie bei [...]

Der Feind in meinem Bett

18. Juli
Das Zentralgestirn brennt mir aufs Hirn. Zur wohlverdienten Entspannung lege ich mich in die Auen am städtischen Fluss. Weil viele meiner Mitbürger die gleiche einzigartige Idee hatten, gibt es keinen vernünftigen Platz mehr im Schatten. Also drücke ich ein paar dornige Sträucher platt und breite darüber mein Handtuch aus. Ein Bett im Grünen.

Meine Augen [...]

WM-Schlusserklärung

14. Juli
Die deutsche Nationalelf hat in 4 Wochen mehr für das internationale Ansehen Deutschlands getan, als es 11 Westerwelles in 4 Jahren tun könnten.

Share

Skandal beim Tippspiel

12. Juli
Das gibt’s doch nicht! Mit den letzten beiden WM-Spielen überholt der Lord noch Lala und mich in der Wertung, weil er beide Ergebnisse genau richtig getippt hat, sogar das 3:2 gegen Uruguay. Das stinkt doch zum Himmel! Umme ist sich sicher, dass der Lord mit Hilfe des Chef-ITlers das Tippspiel gehackt und seine Tipps [...]

Der nächste, bitte!

9. Juli
Der Typ im weißen Kittel auf der anderen Seite des Tisches ist mein Arzt. Er will, dass ich einen Belastungs-EKG mache. Ich höre wohl nicht recht, bei 35 Grad! Dass ich in dieser Bruthitze bereits zu Fuß die Treppen in seine Praxis hochgegangen bin, lässt er als Beweis meiner Fitness nicht gelten. Auf der [...]

Nach dem geplatzten Traum

8. Juli
Furchtbar schlecht drauf sind alle heute. Kalle vergräbt sich noch tiefer in seinen Kissenbergen, anstatt wie ein vernünftiger Ameisenbär aufzustehen. Autofahrer belegen andere Autofahrer mit den schlimmsten Beleidigungen, die die deutsche Sprache hergibt, und rasen dann mit quietschenden Reifen davon. Umme schimpft im 10-Minuten-Takt. Mal über die Arbeit, mal über die Hitze, mal über [...]

Kaffeeanalyse

5. Juli
Ich bin wieder fit. Kalle dagegen sitzt am Frühstückstisch mit Eisbeutel auf dem immer noch schmerzenden Kopf und streicht sich appetitlos etwas Butter auf eine Ameise. Die WM hat ihn zu einem Teil des kollektiven Straßenwahnsinns gemacht. Aber ich denke, sein Einsatz im Halbfinale ist nicht gefährdet.

In der Agentur analysieren Umme und ich die [...]

Heißer als der Juli

2. Juli
Mit 35 Grad ist der Zenit des Sommers erreicht, nur 4 Grad weniger als meine Körpertemperatur. In der Apotheke stellt sich ein wartender Kunde auf die Waage und erschrickt mit einem „Boaaah!“. Leidenden Blickes schleppe ich mich durch den Supermarkt. Auf den vorwurfsvollen Kommentar an der Frischtheke, zu wenig Wurst zu kaufen, erwidere ich [...]

Oh, wie ist das schön

28. Juni
Nach dem historischen Sieg über England rennen Kalle, Rosinante und ich auf den Marktplatz, tanzen, singen und feiern. Kalle springt in den Brunnen, dreht für jedes deutsche Tor eine Ehrenrunde (und torkelt sogar beim Schwimmen) und trötet wie ein erkälteter Elefant in seine Vuvuzela. Zu dritt machen wir Polonäse durch die Menge, dann hüpft [...]

Kalles Verständnis von Kundenorientierung

26. Juni
Ameisenbär Kalle im Kinderanhänger schreit „Hüaah!“, die rostige Rosinante wiehert quietschend auf und ich trete in die Pedale wie ein Irrer. Der rüstige Rentner hat uns einen Folgeauftrag bei einem befreundeten rüstigen Rentner beschafft, der Ameisen in der Küche hat. Während Kalle sich der ungeliebten Krabbeltiere annimmt, gehe ich schnell einkaufen. Als ich zurückkomme, [...]

Kunde Nr. 1

20. Juni
Der Ameisenbärverleih hat seinen ersten richtigen Kunden: „Kommen Sie schnell, ich habe Ameisen im Wohnzimmer!“ Zwischen den zwei WM-Spielen am Nachmittag düse ich auf Rosinante zur genannten Adresse. Ameisenbär Kalle sitzt im Kinderanhänger, noch ganz euphorisch vom Sieg Paraguays.

Über den Teppich des Wohnzimmers scheint das im Garten lebende Ameisenvolk eine Umgehungsstraße zu bauen. Verständlich [...]

WM-Tippfieber

17. Juni
Die Agentur ist im Tippfieber. Ich liege mit meinen Tipps vorne, aber der Lord und Lala sind mir dicht auf den Fersen. Der Lord kämpft mit unfairen Mitteln: Er fragt jeden nach seinem Tipp, gibt selbst aber nur Falschtipps heraus. Außerdem schleicht er im Büro herum und schaut auf den Bildschirmen nach offenen Tippspiel-Seiten, [...]

Italien-Paraguay

15. Juni
Die wunderschöne, abwechslungsreiche italienische Nationalhymne erklingt. Die Kamera fängt dazu das Gequake der Spieler der Squadra Azzurra ein. Die Spieler Paraguays scheinen diese jämmerliche Darbietung gehört zu haben, denn sie versuchen erst gar nicht, ihre Hymne mitzusingen. Ah, jetzt doch, als die Hälfte der Hymne schon vorbei ist, stimmen sie mit ein.

1. Minute. Anpfiff. [...]

Umme vor dem Kollaps

9. Juni
Später Nachmittag in der Agentur, ich komme zurück an meinen Schreibtisch. Alle Ordner liegen auf dem Boden, Schubladen sind aufgerissen. Mein Arbeitsplatz wurde durchwühlt! Auf meinem Stuhl sitzt Umme, in ihren Augen sehe ich völlige Erschöpfung und canyontiefen Frust. Und mir ist klar: Nutella ist aus.

„Wo ist deine Schoko-Notreserve?“ fragt sie mit einer letzten [...]

Sommeridyll

6. Juni
Ich liege im Garten in der Sonne und lese. Links von mir liegen Wasabi-Chips und eine kühle Grapefruitschorle, rechts von mir Ameisenbär Kalle mit Sonnenbrille. Die stille Coolness wird nur vom Geräusch aufgeschlürfter Ameisen unterbrochen, die sich zu nah an ihn heranwagen. Dann schmatzt er. Rülpst. Und grinst zufrieden. Schläft ein und schnarcht, so [...]

WM-Special

3. Juni
Special zur Vorbereitung auf die WM: 11 Fußballsprüche, mit denen du dich in jedem Spiel als Experte positionierst

Die WM ist eine nationale Angelegenheit – die Stimmung des ganzen Volkes hängt vom Abschneiden unserer Nationalmannschaft ab. Und wenn schon Jogi sich nicht die Bohne dafür interessiert, wen die 80 Millionen Bundestrainer im Land nach Südafrika [...]

Ohrwürmer

29. Mai
Ohrwürmer sind eine bisher wenig erforschte Spezies. Vor allem die, die völlig zusammenhangslos, scheinbar aus dem Nichts auftauchen. Der Wecker klingelt, schlaftrunken torkelst du Richtung Bad und das erste, was dir an diesem Tag in den Kopf kommt, ist „Akropolis adieu“ von Mireille Mathieu. Du hast zwar die Hoffnung, dass du Text und Melodie [...]

Ich geh in Druck

25. Mai
Im Copyshop muffelt es nach Papierstapeln, Toner, abgestandener Asche und frischem Schnaps. Zentrum dieses Tschernobyls für meine Nase ist der Mann, dem ich gerade erkläre, dass ich ein paar Hundert Werbe-Flyer für den Ameisenbärverleih brauche. In seinen glänzigen Augen lese ich „Wenn die Welt so verblödet, muss ich ja Schnaps trinken“. Aber aus seinem [...]

Postfinale Depressionen

16. Mai
Schlecht gelaunt tigere ich durch die Wohnung und räume Sachen hin und her. Aus der Traum vom Bremer Pokalsieg. 0:4!!! Ohne jegliches Feingefühl für meine geschundene Seele sitzt Kalle im Bayern-Trikot auf dem Sofa und tüftelt an einem Kreuzworträtsel. „Deutsche Sagengestalt mit sieben Buchstaben?“, fragt er. „Thierse“, antworte ich. Kalle kritzelt die Buchstaben [...]

Widerspruch

12. Mai
Lala ist nicht mit Ummes grafischem Entwurf für einen mehrseitigen Flyer zufrieden. Umme argumentiert, Lala hält dagegen. Umme wird sauer, Lala bleibt kühl. Lala zu Ummes letztem Argument: „Da widersprichst du dir aber.“ Umme schreit: „Quatsch!! Ich bin die einzige hier, die mir nicht dauernd widerspricht!!!“

Share

Erster Flyer-Entwurf

11. Mai
Der Ameisenbärverleih braucht endlich einen Werbe-Flyer.

Erster Entwurf:

Ameisenterror?
Mieten Sie einen Ameisenbären!

(Foto vom sympathisch grinsenden Ameisenkiller Kalle)
(im Foto noch ein grüner Stern:) Für Haus und Garten.

Ameisenbärverleih-Logo
Ökologisch. Ökonomisch. Putzig.

Share

Dieser Löw

6. Mai
Jetzt lässt also dieser Löw diesen Kuranyi zu Hause, den nach Kießling erfolgreichsten deutschen Torschützen der Liga. Auf Grund „taktisch und personell anderer Vorstellungen“. Man stelle sich vor, diese Engländer würden aus taktischen und personellen Gründen diesen Rooney zu Hause lassen! Oder diese Holländer diesen Robben!

Share

Workie Talkie

27. April
Ich gebe Lala Bescheid, dass ich für den gewünschten Text für eine Anzeige noch eine Stunde brauche. „Oki!“ sagt sie. Eine Stunde später bin ich fertig. „Supi!“ sagt Lala. „Schnauzi!“ denke ich.

Share

Raus aus dem Sumpf

16. April
Freitagabend 21 Uhr komme ich nach Hause, nach einer furchtbar stressigen Arbeitswoche. Der Fernseher läuft auf vollen Touren, leere Bier- und Schnapsflaschen stehen herum und Ameisenbär Kalle liegt stockvoll auf dem Sofa. An seiner langen Schnauze hängen Reste von weißem kolumbianischen Pulver. Kalle im Drogensumpf! Bestürzt beschließe ich, mich wieder mehr um den vernachlässigten [...]

Klassenkampf

26. März
Der Lord hat für uns nur die Übernachtung gebucht – ohne Frühstück. Umme und ich legen unser Geld zusammen und teilen uns ein 5-Minuten-Ei und zwei Scheiben Toast. Wir sind nochmal beim Kunden. Dort klagt der Lord, dass ihm von dem fetten Hotelfrühstück mit Würstchen und Lachs ein wenig schlecht sei. Ich lasse einen [...]

London, Baby!

25. März

Nicht nur dass der Lord und Lala bei der Kanalüberfliegung in der Business Class sitzen und Umme und ich als unwichtige Kreative auf den billigen Plätzen, er hat sich mit Lala auch noch in ein Hotel einquartiert, während Umme und ich uns ein Stockbett in einer ranzigen Herberge teilen müssen. [...]

Lala WM-tauglich

23. März
Wir gehen die Pitch-Präsentation probeweise durch. Der Lord ist mit seinem diabolischen Kopf nicht bei der Sache. Doch Lala, die von Fußball gerade einmal weiß, dass man den Ball mit dem Fuß tritt, beruhigt uns: „Das wird schon. Wenn’s drum geht, zeigt er Topleistung. Der Lord ist eine Turniermannschaft.“ Mir bleibt der Mund offen [...]

Wo ist Prio?

19. März
Der Lord grätscht herein und verkündet gehetzt: „Hier, die Anzeige von unserem Premiumkunden muss heute raus! Sofort mit Prio erledigen!“ Noch bevor ich fragen kann, wer überhaupt dieser Prio ist und wo ich mich mit ihm zur Absprache zusammensetzen kann, ist er schon wieder abgerauscht. Na toll, dann bleibt es halt wieder allein an [...]

Überarbeitet

17. März
Ich sitze in meinem Kreativitätsstollen und hämmer die Ideen für den Pitch raus. Ein neues Produkt soll bundesweit eingeführt werden, dafür entwerfen wir eine ganze Kampagne. Bis spät in die Nacht grabe und hacke ich. Ich komme abgeschafft nach Hause, da sitzt der viel beschäftigte Hörr Ameisenbär hochkonzentriert und angespannt vor einem Ballerspiel und [...]

Smack my pitch up

10. März
Der Lord zitiert Umme und mich in sein Büro, Lala sitzt bereits drin und lächelt. Oh nein, das riecht nach Ärger! Hat jemand verraten, wer die Klo-Strichliste erstellt hat? Haben wir zu viel Leitungswasser getrunken? Aber es kommt ganz anders. Ein britisches Unternehmen braucht eine deutsche Werbeagentur, um den deutschen Markt zu erobern. Und [...]

Happy Birthday, Umme!

1. März
Umme hat am 29. Februar Geburtstag und mit ein paar verschworenen Kollegen unserer Kreativabteilung ist es Praxis, dass das Geburtstagskind den ganzen Tag nicht arbeiten muss – jeder der Kollegen übernimmt einen Teil seiner Arbeit. Heimlich versteht sich. Also macht Umme den ganzen Tag sinnlose Sachen wie Psychotests im Internet, schlägt völlig absurde Übersetzungen [...]

Kreative Arbeit

23. Februar
Tag für Tag baller ich Ideen raus, schreibe Headline um Headline, Anzeige um Anzeige, wie dieses Produkt zum absoluten Glückshöhepunkt führt, jenes Produkt Geist und Seele harmonisiert und einen dieses Produkt zur coolsten Sau überhaupt macht. Jeden Tag fahre ich wie ein Minenarbeiter hinunter in meinen Kreativitätsstollen und baue Ideen ab. Mit Bleistift und [...]